Folgen

Was kann man tun, wenn die Verbindung immer wieder abbricht?

Unter bestimmten Umständen kann es zu Verbindungsabbrüchen zwischen Abspielgerät und Bluetooth-Headsets kommen.

In diesem Falle setzt die komplette Übertragung zwischen den beiden Geräten aus, womit

  • kein Audiosignal mehr vom Abspielgerät zum Kopfhörer übertragen wird (Kopfhörer wird stumm),
  • kein Mikrofonsignal mehr vom Kopfhörer zum Abspielgerät übertragen wird und
  • keine Signale der Fernbedienung mehr vom Kopfhörer zum Abspielgerät übertragen werden.

Es gibt eine Reihe von Ursachen, die dies bewirken:

WLAN-Router oder -Repeater

Da Router und Repeater im gleichen Frequenzband senden, welche auch von Bluetooth verwendet wird, können starke WLAn-Signale (u.U. auch aus benachbarten Wohnung) für eine eingeschränkte Verbindungssicherheit und damit zu Verbindungsabbrüchen sorgen.

Mikrowellen-Öfen

Auch die zum Erwärmen von Lebensmitteln benutzten Mikrowellen können sich nachteilig auf die Verbindungssicherheit auswirken.

Größere Metallflächen

Metallflächen können Bluetooth-Signale reflektieren. In einem Raum mit vielen, und v.a. großen Metallflächen kann es damit zu eingeschränkter Signalqualität und damit zu Abbrüchen kommen.

Objekte, die Wasser enthalten

Da Bluetooth-Signale durch Objekte, welche Wasser enthalten, stark gedämpft werden, kann dies ebenso zu Verbindungsabbrüchen sorgen. Das häufigste Objekt in diesem Sinne ist er menschliche Körper selbst.

Praxistipps

  1. Falls Sie WLAN-Router und-Repeater in Ihrer Umgebung verwenden, schalten Sie diese testweise aus. Falls die WLAN-Signale aus der Umgebung (z.B. aus benachbarten Wohnung) kommen, vergrößern Sie den Abstand. Weitere Einflussmöglichkeiten bestehen leider keine.
  2. Überprüfen Sie, ob sich die Verwendung eines Mikrowellenofens hinter den Verbindungsabbrüchen versteckt.
  3. Entfernen Sie Abspielgerät und Kopfhörer aus der Umgebung größerer Metallflächen. (Ein häufiger Fehler ist z.B., dass das Abpsielgerät auf einer Metallfläche liegt,  beispielsweise einem Nachttisch aus Metall). Auch ein einfaches Drehen, auf welcher Seite das Abspielgerät liegt, kann Abhilfe schaffen.
  4. Achten Sie darauf, dass sich keine Wasser enthaltenden Objekte zwischen Kopfhörer und Abspielgerät befinden. Das bedeutet insbesondere, dass keine menschlichen Körperteile die "Sicht" zwischen beiden Geräten verstellen sollten. Maßgeblich ist dabei die Position der Antennen beider Geräte, die leider für den Benutzer meistens unsichtbar ist. Bei Byron BT und BTA sind die Antennen direkt in die Kabelfernbedienung eingebaut, was u.U. bedeuten kann, dass Sie während der Bedienung mit der Hand genau diesen Fall vorliegen haben. Auch das Entfernen des Abpielgerät aus unmittelbarer Körpernähe (z.B. von der Hosentasche in die Jackentasche) kann helfen. Beachten Sie außerdem, dass Umgebungen mit vielen Menschen (z.B. ein gefüllter Bus) in dieser Hinsicht ebenso ungünstig und damit eine potentielle Fehlerquelle sein können.

Naturgemäß treffen in der Praxis häufig mehrere der genannten potentiellen Fehlerquellen aufeinander, weshalb Sie nur duch Ausprobieren herausfinden können, wo das Problem genau liegt.

In manchen Fällen bringt auch eine Verbesserung, wenn Sie einen Reset auf die Werkseinstellungen durchführen und den Kopfhörer erst vom Abspielgerät entkoppeln und danach wieder koppeln.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen