Folgen

Wieso haben A 2 und A 20 keine Digital-Eingänge?

Sowohl die Steckverbinder als auch die Übertragungsformate digitaler Signale unterliegen einem wesentlich schnelleren Wandel, als dies bei analogen Schnittstellen der Fall ist. Da wir bei A 2 und A 20 davon ausgehen, dass der Anwender den Kopfhörer-Verstärker lange benutzen möchte, halten wir es für sinnvoller, nur analoge Eingänge bereitzustellen. Andernfalls wäre der Kopfhörer-Verstärker nach einigen Jahren evtl. teilweise wertgemindert oder sogar gar nicht mehr verwendbar.

Außerdem haben wir die Erfahrung gemacht, dass im High-End-Bereich viele Kunden ausgezeichnete Wandlertechnik in eigenständigen Geräten vorliegen haben und damit bereits über ausgezeichnete analoge Hochpegel-Signale in ihrer Wiedergabe-Kette verfügen.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen